Bierlasur - brain-design Dekorative Wand- und Raumgestaltung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bierlasur

Rezepte
Bierlasur


Bierlasur Wand

Bier kann nur wenige Pigmente aufnehmen, deshalb wird der Anstrich transparent – man erhält eine Lasur.

Für ein 20 Quadratmeter großes Zimmer braucht man etwa vier bis fünf Flaschen Bier.
Dunkle Biere sind besser geeignet als helle. Je mehr Stammwürze im Bier ist,
desto besser können die Pigmente gebunden werden. Auf den Alkohol kommt es nicht an,
mit Malzbier funktioniert es also genauso gut. Der Biergeruch verfliegt innerhalb von Stunden.
Pigmente einfach einrühren, fertig.

Die Farbe lässt sich auf einen alten weißen Anstrich auftragen oder direkt auf sauber verarbeiteten Putz –
insoweit Ihr Vermieter keine Einwände hat.

Als Werkzeug dient ein Schwamm mit einer unregelmäßigen Porung, die Lasur bekommt dadurch einen sehr lebhaften Ausdruck. Unerwünschte harte Wischkanten oder andere unschöne Strukturen kann man während des Auftrages beliebig auswischen und korrigieren. Abriebfest und strapazierfähig ist Bierlasur also nicht, dafür umso atmungsaktiver.

Bierlasur Holz

(Innenbereich: Holzpanelle, Möbel, Treppenhäuser etc.)

100 g Pigment in ca. 1 Liter abgestandenem Bier auflösen
(reicht für etwa 20 m2)

Der Bieranstrich eignet sich auch als Lasur auf Öl:
Auf den helleren frischen Ölanstrich als Untergrund kommt der
dunklere Anstrich mit Bier.

z.B.:   heller Untergrund: Sienna natur in Leinöl
        dunkle Lasur :      Sienna gebrannt in Bier

Dieser Anstrichlasur wird nach der Trocknung wasserfest.

Als Pigmente für den Bieranstrich eignen sich nur lichtechte Pigmente, welche sich gut in Bier dispergieren lassen, wie z.B. Erdfarben.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü